Über die Ritterhuder Kanzlei

Hans-Georg Küffner

  • Rechtsanwalt
  • Fachanwalt für Steuerrecht
  • Zwangsverwalter

Spricht Deutsch, Hannöversch, Latein sowie Englisch und Französisch so leidlich

Lebte schon in Hannover, Kiel, Göttingen, Lüneburg, Stade, Osterholz-Scharmbeck und Ritterhude

Früher einmal Richter und Staatsanwalt, Regierungsrat in der Finanzverwaltung

Was ist Ihr berufliches Leitmotiv?

Der Rechtsanwalt ist der berufene unabhängige Berater und Vertreter in allen Rechtsangelegenheiten. So steht es in § 3 der Bundesrechtsanwaltsordnung geschrieben.

Lässt sich dieses Leitmotiv in Hinblick auf die bekannte Spezialisierung des Rechts auf allen Gebieten durchhalten?

Von einem Rechtsanwalt erwarte ich, dass er die Rechtsentwicklung auf allen Rechtsgebieten verfolgt und sich bei Bedarf in angemessener Zeit in spezielle Rechtsfragen einarbeiten kann. Der allein auf ein oder mehrere Rechtsgebiete spezialisierte Anwalt läuft Gefahr, das wirkliche Problem des ihm angetragenen Rechtsfalls zu übersehen, weil es sich auf seinem speziellen Gebiet nicht stellt. Die Spezialisierung des Anwalts ist nur sinnvoll, wenn er dennoch den Überblick über alle Rechtsgebiete behält.

Auf welchen Feldern sind Sie vorwiegend tätig?

Als Spezialist im Steuerrecht bei der steuergestaltenden Beratung, im Einspruchsverfahren und im Finanzgerichtsprozess gegenüber dem Finanzamt, bei der Verteidigung in Steuerstrafsachen und bei Steuerordnungswidrigkeiten. Darüber hinaus trete ich als Zwangsverwalter und auch sonst auf dem Gebiet des Miet- und Wohnungseigentumsrecht großenteils gerichtlich auf.

Welche Ihrer Rechtsfälle sind Ihnen besonders in Erinnerung geblieben?

Zwei für die Steuerklienten erfolgreich geführte Verfahren vor dem Bundesfinanzhof. Dabei ging es um die Stärkung der Rechte der Mandanten gegenüber dem Finanzamt im Zusammenhang mit der Zustellung von Steuerbescheiden und der Einsichtnahme in die Finanzamtsakten. Die Entscheidungen des Bundesfinanzhofs haben über die Einzelfälle hinaus Bedeutung erlangt.

Was tun Sie für Ihre Fortbildung?

Als Mitglied des Landesjustizprüfungsamtes im Niedersächsischen Justizministerium in Hannover seit 2002 korrigiere ich Klausuren der Kandidaten im zweiten juristischen Staatsexamen und bin als Prüfer in der mündlichen Prüfung tätig. Daneben bilde ich in meiner Praxis Auszubildende als Rechtsanwaltsangestellte aus. Als Fachanwalt für Steuerrecht bin ich gegenüber der Rechtsanwaltskammer Celle verpflichtet, mindestens fünfzehn Zeitstunden an Fortbildungsveranstaltungen pro Jahr lehrend oder hörend nachzuweisen.

Warum lautet Ihre E-mail Adresse gegensteuern@web.de und Ihre Homepage gegensteuern.eu?

Ich halte ich es mit dem Zitat: Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist! Aber auch nicht mehr als das! Gegensteuern bedeutet hier - worauf auch mein Logo hinweist - das Ruder in die andere Richtung drehen. Gerade im Hinblick auf die öffentliche Verwaltung stelle ich fest, dass die Rechte des Bürgers zu kurz kommen. Ich erlebe es in meiner Tätigkeit immer wieder, dass insbesondere Steuerbescheide, aber auch Verwaltungsakte, die den laufenden Unterhalt gewähren sollen, zu einem erheblichen Teil fehlerhaft sind. Daher sehe ich meine Aufgabe darin, den Bürger zu schützen und seine Freiheitsrechte durchzusetzen.

Wie lautet Ihr Wahlspruch?

Wenn keine Winde wehen, hat sogar der Wetterhahn Charakter (Sprichwort).